Menu

Design Sprint bei afca. oder wie man grosse Probleme löst und neue Ideen testet!

Wir gingen mit zwei Themen an den Start und bearbeiteten diese mit der Sprint Methode von Jake Knapp. Wie andere User Experience und Design Thinking Ansätze auch, geht es darum, das Problem zu öffnen und wieder zu fokussieren. Dieser Wechsel findet häufig statt und bei unserem verschärften Plan von zwei Tagen  in einer hohen Kadenz. Diese erhöhte die Intensität und die geforderte Hirnleistung.

Zwei Gruppen arbeiteten mit zwei Facilitators (Natalia, und ich) an zwei Themen. Die eine Gruppe beschäftigte sich mit dem hemdsärmligen Thema KMU App und die andere mit dem Marketing,. Bei beiden Gruppen war die Arbeit intensiv. Die Energieverläufe hingegen waren sehr unterschiedlich. Die KMU Gruppe startete mit viel Energie, dafür war bei der Umsetzung des Prototypen etwas die Luft draussen. Die Gruppe mit dem Marketingthema hatte Mühe in die Gänge zu kommen, hatte dafür am beim Umsetzen ein Energie Hoch. 

Es war sehr spannend am zweiten Tag zusammen mit unseren Gästen die Lösungen zu testen. Etwas schwierig ist die Weiterführung der Ergebnisse, wenn es nicht schon in einem Projekt eingebunden ist. 

 

vorheriger Beitrag nächster Beitrag